Projektleitung

Dr. Hans Meister
Telefon:+49 89 3299-2205Fax:+49 89 3299-2580
E-Mail:sekl5@...

Standort Garching

ITER

Das IPP und ITER

Das IPP entwickelt und baut Teilkomponenten für ITER und erarbeitet Betriebsszenarien für den Testreaktor – mit Experimenten an ASDEX Upgrade, durch plasmatheoretische Modellierungen und numerische Simulationen. Hinzu kommen Untersuchungen zur Plasma-Wand-Wechselwirkung.


An der Vorbereitung von ITER und DEMO arbeitet man mit der Garchinger Fusionsanlage ASDEX Upgrade. Bild vergrößern
An der Vorbereitung von ITER und DEMO arbeitet man mit der Garchinger Fusionsanlage ASDEX Upgrade.

Mit dem Forschungsprogramm seiner Fusionsanlage ASDEX Upgrade trägt das IPP zur ITER-Vorbereitung bei. Außerdem stehen die IPP-Wissenschaftler in allen physikorientierten Fragen in engem Kontakt mit der ITER-Gruppe und bearbeiten in zahlreichen Vertragsstudien spezielle Probleme für ITER.

Beispiele sind:


Im Bereich ITER-Technologie & -Diagnostik sind die technologischen Entwicklungsbeiträge des IPP zu ITER angesiedelt: die Beteiligung an der Entwicklung des Neutralteilchenheizung und die Entwicklung verschiedener Diagnostiken für ITER. Beispiele:


Ferner koordiniert der Bereich die ITER-Zuarbeit aus sämtlichen anderen Bereichen des IPP.

 
Zur Redakteursansicht
loading content