eine/-n Elektroniker/-in / Elektriker/-in

Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Greifswald

Teilchen-, Plasma- und Quantenphysik

(gw36/17)

Art der Stelle

Wissenschaftliche und technische Assistenz

Elektroniker/-in

Stellenangebot vom 14. Dezember 2017

Das Teilinstitut Greifswald das Max-Planck-Instituts für Plasmaphysik (IPP) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Bereich "Experimentelle Plasmaphysik 5" eine Elektronikerin/Elektrikerin oder einen Elektroniker/Elektriker.

Ihre Tätigkeit

Sie sind zuständig für die Komplettierung von am W7-X vorgesehenen Plasmadiagnostiken, die Realisierung von Testbauten und die technische Unterstützung bei der Entwicklung. Folgende Diagnostiken zählen unter anderem zu dem Tätigkeitsbereich: Divertorbolometer, PCI - Phase Contrast Imaging, Laser-Blow-Off-System (LBO).

Das Aufgabenspektrum umfasst die Auslegung und Fertigung elektronischer Schaltungen, den Aufbau und Änderungen an den elektrischen Einrichtungen der Diagnostiken, den Ausbau und die Überprüfung von Schaltschränken, die Wartung von vorhandenen Installationen sowie die Übernahme der elektrischen Anlagenverantwortung,. Überdies hinaus sind regelmäßige Prüfungen von Elektronikkomponenten sowie die selbstständige Fehlersuche und Störungsbeseitigung Gegenstand der Arbeit.

Ihr Profil

Voraussetzungen sind eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Elektroniker/-in oder Elektriker/-in oder eine vergleichbare Ausbildung und langjährige einschlägige Berufserfahrung, beispielsweise als Betriebselektriker/-in oder als Elektroinstallateur/-in im Schaltschrankbau. Von Vorteil sind praktische Erfahrungen im Aufbau und in der Prüfung von elektronischen Komponenten nach DGUV V3. Erwartet werden zudem eine sorgfältige, eigenverantwortliche und qualitätsbewusste Arbeitsweise, ausgeprägter Teamgeist und Zuverlässigkeit.

Unser Angebot

Geboten wird eine interessante Tätigkeit an einem der größten wissenschaftlichen Projekte in Deutschland, die Bezahlung erfolgt je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung bis zur Entgeltgruppe 7 TVöD. Die Anstellung ist bis 31.12.2020 befristet.

Ihre Bewerbung

Das IPP will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Das  IPP hat sich ferner zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 19.1.2018 unter Angabe der Kennziffer gw36/17 an oder unsere Anschrift.

 
loading content