Datenschutzerklärung für das Bewerbungsverfahren

Der Schutz der uns von Ihnen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Die Verarbeitung und Speicherung dieser Daten erfolgt ausschließlich in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften der DS-GVO und des BDSG (neu).

  

1. Welche Daten werden erhoben, verarbeitet, genutzt oder weitergegeben?
Wir erheben zum Zwecke der Stellenbesetzung unterschiedliche Arten von Informationen, die Sie uns im Rahmen des Bewerbungsprozesses zugänglich machen. Dabei handelt es sich insbesondere um Ihre Kontaktdaten, Ihre schulische und berufliche Laufbahn sowie etwaige Arbeitserfahrungen und besonderen Fähigkeiten inklusive der von Ihnen zur Verfügung gestellten Zeugnisse.


2. Wofür werden die Daten erhoben, verarbeitet, genutzt oder weitergegeben?
Die personenbezogenen Daten werden nur für den Zweck der Bearbeitung Ihrer Bewerbung erhoben und verarbeitet. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und werden ausschließlich innerhalb des Max-Planck-Instituts für Plasmaphysik gespeichert und verarbeitet.
Ist Ihre Bewerbung erfolgreich, werden wir die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten zum Zwecke der Begründung eines Arbeitsverhältnisses für den verwaltungstechnischen Einstellungsprozess übernehmen.


3. Wie lange werden die Daten gespeichert?
Sollten wir Ihnen am Ende des Bewerbungsprozesses keine Beschäftigung anbieten können, werden Ihre personenbezogenen Daten noch bis zu sechs Monate für den Zweck aufbewahrt, Ihnen Fragen zu Ihrer Bewerbung und deren Ablehnung beantworten zu können.


4. Datensicherheit
Wenn Sie von der Möglichkeit sich per E-Mail zu bewerben Gebrauch machen, werden Ihre Daten so gesichert gespeichert, dass nur der für den Bewerbungsprozess zuständige Personenkreis auf diese zugreifen kann.


5. Ihre Rechte
Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten von Ihnen gespeichert sind, diese Daten einzusehen und zu verlangen, dass nicht korrekte Daten berichtigt bzw. gelöscht werden.
Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Ihre Daten werden in diesem Fall umgehend gelöscht oder in den gesetzlich vorgesehenen Fällen stattdessen gesperrt.
Für den Widerruf der Einwilligung schreiben Sie unter Angabe Ihres Vor- und Zunamens eine E-Mail an personalabteilung@ipp.mpg.de . Die Datenschutzbeauftragte der Max-Planck-Gesellschaft erreichen Sie unter dsb@gv.mpg.de .

Zur Redakteursansicht