SAP-Anwendungsentwickler*in / SAP-Berater*in

Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Garching

Art der Stelle

EDV & Informatik

Teilchen-, Plasma- und Quantenphysik

Ausschreibungsnummer: 23/007

Stellenangebot vom 14. Januar 2023

Das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik als ein Institut der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. ist mit rund 1100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Garching bei München und Greifswald das größte Zentrum für Fusionsforschung in Europa. Die Wissenschaftler*innen untersuchen die physikalischen Grundlagen für ein Fusionskraftwerk, das – ähnlich wie die Sonne – Energie aus der Verschmelzung leichter Atomkerne gewinnt. Die Forschung vollzieht sich in sieben experimentellen und theoretischen Projekten, die darauf abzielen, die Kernfusion zu einer unerschöpflichen und sicheren Energiequelle der Zukunft zu entwickeln.

Das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Garching sucht für die Abteilung Organisation eine*n SAP-Anwendungsentwickler*in/SAP-Berater*in in Vollzeit oder in Teilzeit (mind. 75%).

Ihre Aufgaben / Ihr Aufgabengebiet

  • Technische Unterstützung beim SAP Projekt (Angliederung an MPG SAP) welches beinhaltet:
    • Einführung des SAP-HCM-Systems am IPP
    • Migration/Konsolidierung des bestehenden SAP-Systems in einen Mandanten einer anderen SAP-Installation
    • Konzeption und Entwicklung von Schnittstellen zwischen SAP und weiteren IT-Systemen
    • Weiterentwicklungen der bestehenden SAP Anwendungen im ECC 6.0 und Vorbereitung für S/4 HANA
  • First- und Second-Level Support für SAP MM, FI, CO und die AddOn-Lösungen xFlow/xSuite, Allevo, Smart Inventory und evtl. weitere

Das bringen Sie mit

  • Abgeschlossenes Studium der Informatik oder Wirtschaftsinformatik oder eine einschlägige Ausbildung mit entsprechenden Kenntnissen und fundierten beruflichen Erfahrungen
  • Vertiefte SAP-Anwender- und Entwicklungskenntnisse, vornehmlich in Bezug auf die Module HCM, MM, FI/CO und PS
  • Umfassendes Verständnis des Zusammenspiels der SAP-Module in den verschiedenen Fachbereichen, insbesondere für den Bereich HR
  • Sehr gutes analytisch-konzeptionelles und fachbereichsübergreifendes Denken
  • Eigenständige und strukturierte Arbeitsweise und gute Organisationsfähigkeit
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit und sicheres Auftreten, insbesondere mit Spezialisten unterschiedlicher Fachbereiche
  • Verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Grundlegende didaktische Fähigkeiten zur Vermittlung von SAP-Anwenderkenntnissen

Das wünschen wir uns

  • Tiefgreifendes Verständnis der Betriebsprozesse und Organisationsstrukturen größerer Einrichtungen oder im öffentlichen Dienst
  • Kenntnisse der SAP-Programmiersprachen ABAP und ABAP Objects sowie Formularentwicklerkenntnisse
  • Kenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen im Bereich HR, z.B. im Zuwendungs- und Beihilferecht
  • Nachgewiesene Erfahrung im Change Management, insbesondere in Bezug auf die Umsetzung von Digitalisierungsprojekten

Wir bieten

  • Eine verantwortungsvolle Position in der Verwaltung eines international ausgerichteten Forschungsprogramms mit der Möglichkeit, Erfahrungen in einem wissenschaftlichen Großprojekt zu sammeln
  • Individuelle Arbeitszeiten im Rahmen eines Gleitzeitsystems
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliche Altersversorgung durch die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • Familienservice & Kinderbetreuungsmöglichkeiten am Betriebsgelände
  • Weitere Sozialleistungen (z. B. vermögenswirksame Leistungen, vergünstigte MVV-Jobtickets inkl. Fahrkostenzuschuss von 40€/Monat)
Die Stelle ist auf 4 Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Qualifikation nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund).
Das IPP hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Das IPP will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben.

Informationen zum Umgang mit Ihren Daten und Ihre diesbezüglichen Rechte finden Sie auf unserer Webseite.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Online-Bewerbung bis zum 29.01.2023.
Zur Redakteursansicht