Techniker*in Physiktechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik o.ä. (m/w/d)

Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Garching

Art der Stelle

Wissenschaftliche und technische Assistenz

Teilchen-, Plasma- und Quantenphysik

Ausschreibungsnummer: 24/006

Stellenangebot vom 2. Februar 2024

Das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik als ein Institut der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. ist mit rund 1100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Garching bei München und Greifswald das größte Zentrum für Fusionsforschung in Europa. Die Wissenschaftler*innen untersuchen die physikalischen Grundlagen für ein Fusionskraftwerk, das – ähnlich wie die Sonne – Energie aus der Verschmelzung leichter Atomkerne gewinnt. Die Forschung vollzieht sich in sieben experimentellen und theoretischen Projekten, die darauf abzielen, die Kernfusion zu einer unerschöpflichen und sicheren Energiequelle der Zukunft zu entwickeln.


Das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Garching sucht für den Bereich Plasmarand und Wand (E2M) eine*n Techniker*in Physiktechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik o.ä. (m/w/d).

Ihre Aufgaben

  • Planung, Konstruktion und Projektkoordination von Anlagen, bzw. Komponenten für Experimentieranlagen zum Betrieb unter Ultrahochvakuum
  • Konstruktion mechanischer Komponenten (CAD, Inventor oder Catia)
  • Aufbau und Inbetriebnahme neuer Experimentieranlagen
  • Wartung von Experimentieranlagen
  • Aufbau der elektronischen Steuerung und Überwachung von Experimentieranlagen
  • Aufbau der elektronischen Datenerfassung

Das bringen Sie mit

  • Abgeschlossene Ausbildung mit Weiterbildung zum*zur staatlich geprüften Techniker*in (m/w/d) Fachrichtung physikalische Technik, Maschinenbau, Elektrotechnik oder ähnliches
  • CAD-Kenntnisse (vorzugsweise in Inventor oder Catia)
  • Programmierkenntnisse zur Programmierung von Anlagensteuerungen (z.B. Labview, SIMATIC)
  • Kenntnisse in Systemintegration
  • Kenntnisse in Aufbau und Steuerung von elektronischer Datenerfassung
  • Hohe Teamfähigkeit
  • körperliche Gewandtheit und Belastbarkeit, da Montagearbeiten teilweise unter beengten Einsatzbedingungen durchzuführen sind
  • Bereitschaft, sich fortzubilden
  • Wünschenswert sind Kenntnisse in Ausbau und Auslegung von Vakuumanlagen
  • Einschlägige Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren ist wünschenswert

Wir bieten

  • Wir bieten eine interessante Tätigkeit am Forschungszentrum Garching an einem der weltweit führenden Institute der Plasma- und Fusionsforschung
  • Wir unterstützen Sie bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch die Möglichkeit zur Gleitzeit und mobilen Arbeit
  • Wir fördern Ihre persönliche Entwicklung durch vielfältige individuelle Weiterbildungsmaßnahmen und bieten Ihnen ein umfangreiches Angebot zur Gesundheitsförderung sowie eine betriebliche Altersvorsorge
  • Wir bieten darüber hinaus vielfältige Angebote für Mitarbeiter*innen (z. B. Familienservice, Betriebssport, vergünstigte Ferienwohnungen)
  • Daneben werden die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (Bund) gewährt, wie z.B. vergünstigte Jobtickets zur Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs oder vermögenswirksame Leistungen
  • Bei uns haben Sie direkte Anbindung an die U-Bahn und kostenlose Parkplätze auf dem Institutsgelände
Die Stelle ist unbefristet. Die Vergütung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 9b nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Das IPP hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Das IPP will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben.

Informationen zum Umgang mit Ihren Daten und Ihre diesbezüglichen Rechte finden Sie auf unserer Webseite.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Online-Bewerbung bis zum 29.02.2024.
Zur Redakteursansicht