Folgen Sie uns

Multimedia



Fusion 2100

Wie wird ein Fusionskraftwerk funktionie- ren? Wo steht die Forschung heute? Eine Schulklasse im Jahr 2100 vollzieht rückblickend nach, wie die Entwicklung der Energiequelle Fusion verlaufen ist.

Weitere Filme, Texte, Spiele >>

Europäisches Konsortium zur Entwicklung der Fusionsenergie

Das IPP ist Mitglied und Koordinator des Konsortiums EUROfusion, dem 29 Fusionsforschungszentren in 26 Ländern der Europäischen Union und in der Schweiz angehören.

[mehr]

Erster lateinamerikanischer Stellarator / Festakt am 29. Juni 2016

Stellarator SCR-1 in Costa Rica erzeugt erstes Plasma

30. Juni 2016

Erster lateinamerikanischer Stellarator / Festakt am 29. Juni 2016 [mehr]
Preisverleihung im Oktober / Wendelstein 7-X: Fusionsforschung für das Kraftwerk von morgen

IPP Greifswald ist "Ausgezeichneter Ort" im Land der Ideen

2. Juni 2016

Preisverleihung im Oktober / Wendelstein 7-X: Fusionsforschung für das Kraftwerk von morgen [mehr]
Hartmut Zohm erhält Hannes-Alfvén-Preis der Europäischen Physikalischen Gesellschaft

Europäischer Preis für IPP-Plasmaphysiker

30. Mai 2016

Hartmut Zohm erhält Hannes-Alfvén-Preis der Europäischen Physikalischen Gesellschaft [mehr]
Vom IPP in Greifswald an die Universität von Illinois / HIDRA erzeugt erstes Plasma

Fusionsanlage HIDRA – vormals WEGA – in  Betrieb

24. Mai 2016

Vom IPP in Greifswald an die Universität von Illinois / HIDRA erzeugt erstes Plasma [mehr]
Untersuchung zur Turbulenz in Fusionsplasmen / Auszeichnung der Max-Planck-Gesellschaft

Otto-Hahn-Medaille für IPP-Nachwuchswissenschaftler

4. Mai 2016

Untersuchung zur Turbulenz in Fusionsplasmen / Auszeichnung der Max-Planck-Gesellschaft [mehr]
Aussichtsreiche Experimente in ASDEX Upgrade / Bedingungen für ITER und ein Demonstrationskraftwerk nahezu erfüllt

Dauerbetrieb der Tokamaks rückt näher

27. April 2016

Aussichtsreiche Experimente in ASDEX Upgrade / Bedingungen für ITER und ein Demonstrationskraftwerk nahezu erfüllt [mehr]
 
loading content