Neue Ausgabe des ASDEX Upgrade-Newsletters erschienen

Informationen rund um die Forschung mit der Fusionsanlage ASDEX Upgrade

27. Juli 2018

Der ASDEX Upgrade-Newsletter behandelt – in englischer Sprache – aktuelle Entwicklungen und Forschungsergebnisse an der Garchinger Fusionsanlage ASDEX Upgrade, an der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus ganz Europa arbeiten.


original

Die aktuelle Ausgabe 19/2018 berichtet unter anderem über Studien zum Bedeutung der Randschicht des Plasmas für die Güte des Plasmaeinschlusses: Dass man die Divertorplatten, auf die Teilchen aus der Randschicht des Plasmas gelenkt werden, durch gezielt in den Plasmarand eingebrachte Verunreini­gungen schützen kann, ist bekannt. Untersucht wurde nun, warum sich in manchen Entladungen zugleich der Einschluss des Plasmas verbessert. Im Zusammenspiel von Theorie und Experiment erwies sich, dass der Einfluss der Verunreinigungen auf eine Zone hoher Teilchendichte am Plasmarand hierbei eine wichtige Rolle spielt.

Außerdem geht es um Experimente, in denen erstmals mit Feedback-kontrollier­ter Teilchenheizung eine stationäre I-Mode – kurz für „improved energy confinement mode“, ein Plasmazustand mit verbessertem Energieeinschluss – erreicht werden konnte, sowie um die Planungen für den 2020/21 geplanten Umbau des oberen Divertors von ASDEX Upgrade. Mit dem umgestalteten Divertor sollen alternative Lösungen für die Leistungsabfuhr in einem künftigen Demonstrationskraftwerk DEMO untersucht werden.

Zur Redakteursansicht