Multimedia



Fusion 2100

Wie wird ein Fusionskraftwerk funktionie- ren? Wo steht die Forschung heute? Eine Schulklasse im Jahr 2100 vollzieht rückblickend nach, wie die Entwicklung der Energiequelle Fusion verlaufen ist.

Weitere Filme, Texte, Spiele >>

Anzeige Tag der offenen Tür

Europäisches Konsortium zur Entwicklung der Fusionsenergie

Das IPP ist Mitglied und Koordinator des Konsortiums EUROfusion, dem 30 Fusions­forschungszentren in 26 Ländern der Europäischen Union sowie in der Schweiz und der Ukraine angehören.

[mehr]

Sibylle Günter für ihr Engagement in der europäischen Fusionsforschung geehrt

Bayerischer Verdienstorden für IPP-Direktorin

13. Juli 2017

Sibylle Günter für ihr Engagement in der europäischen Fusionsforschung geehrt
IPP in Helmholtz-Ausschreibung erfolgreich / Methoden zur Auswertung großer Datenmengen

Big Data – Herausforderung für die Wissenschaft

10. Juli 2017

IPP in Helmholtz-Ausschreibung erfolgreich / Methoden zur Auswertung großer Datenmengen [mehr]
Forschung für die Energieversorgung von morgen / Newsletter-Abo kostenfrei

„Energie-Perspektiven“ 2/2017 erschienen

30. Juni 2017

Forschung für die Energieversorgung von morgen / Newsletter-Abo kostenfrei [mehr]
IPP-Forscher Benedikt Geiger ausgezeichnet

Greifswalder „Osthoff-Plasmaphysik-Preis“ wird vergeben

24. Mai 2017

IPP-Forscher Benedikt Geiger ausgezeichnet [mehr]
Informationen rund um die Fusionsanlage Wendelstein 7-X

Neue Ausgabe des Wendelstein-Newsletters erschienen

2. Mai 2017

Informationen rund um die Fusionsanlage Wendelstein 7-X [mehr]
Erstmalig Materie-Antimaterie-Plasma / ERC Advanced Grant für Thomas Sunn Pedersen

EU-Exzellenz-Förderung für IPP-Wissenschaftler

6. April 2017

Erstmalig Materie-Antimaterie-Plasma / ERC Advanced Grant für Thomas Sunn Pedersen [mehr]
 
loading content