Prof. Dr. Eric Sonnendrücker

Leiter des Bereichs Numerische Methoden in der Plasmaphysik


original

Eric Sonnendrücker, geboren 1967 im französischen Straßburg, studierte Mathematik an der Ecole Normale Supérieure in Cachan. Nach der Promotion im Jahr 1995 folgten Forschungsaufenthalte in Deutschland und den USA, ehe er sich fünf Jahre später in Nancy mit einer Arbeit über die „Mathematische Analyse und numerische Simulation von Plasmen und Teilchenstrahlen“ habilitierte und als Professor für angewandte Mathematik an die Universität Straßburg berufen wurde.

In einem parallelen Berufungsverfahren wurde er 2012 als Wissenschaftliches Mitglied an das IPP berufen, wo er den Bereich „Numerische Methoden in der Plasmaphysik“ leitet, sowie auf einen Lehrstuhl für angewandte Mathematik der Technischen Universität München.


Ausgewählte Publikationen

1.
E. Sonnendrücker, A. Wacher, R. Hatzky, R. Kleiber
A split control variate scheme for PIC simulations with collisions
Journal of Computational Physics, 295, pp. 402–419 (2015)
2.
N. Crouseilles, A. Ratnani, E. Sonnendrücker
An Isogeometric Analysis Approach for the study of the gyrokinetic quasi-neutrality equation
Journal of Computational Physics 231(2), 373-393 (2012)
DOI
3.
A. Ratnani, E. Sonnendrücker
Arbitrary High-Order Spline Finite Element Solver for the Time Domain Maxwell equations
Journal of Scientific Computing 51, 87-106 (2012)
DOI
4.
N. Crouseilles, M. Mehrenberger, E. Sonnendrücker
Conservative semi-Lagrangian schemes for the Vlasov equation
Journal of Computational Physics 229, 1927-1953 (2010)
DOI
Zur Redakteursansicht