"Kunst trifft Wissenschaft" – neue Ausstellung in der Galerie im IPP

Eine photographische Werkschau von Christian Lünig

2. Juli 2013



Montage der Fusionsanlage Wendelstein 7-X – ein Foto aus einer Serie von sieben Schwarz-Weiß-Aufnahmen zum Thema "Fusion".

„Kunst trifft Wissenschaft“: Dieses Motto ist Ausgangspunkt der Werkschau „edition 2013“ des Fotografen Christian Lünig aus Dortmund, die am 4. Juli um 18 Uhr in der Greifswalder Galerie im IPP eröffnet wird. Das Motiv-Spektrum reicht von der Konzert- über die Architektur- und Reisefotografie bis zu Reportagen aus Wissenschaft und Technik. Darunter sind faszinierende Bilder der Greifswalder Forschungsanlage Wendelstein 7-X, die Christian Lünig im vergangenen Jahr im IPP aufgenommen hat.

Die ungewöhnliche Optik dieser Schwarz-Weiß-Fotoserie aus dem Inneren von Kernfusionsanlagen – neben Wendelstein 7-X in Greifswald ebenso Textor in Jülich – überzeugte auch die Jury des Deutschen Preises für Wissenschaftsfotografie, der von der Zeitschrift Bild der Wissenschaft und dem Düsseldorfer Pressebüro Brendel vergeben wird. Der 2012 ausgelobte Sonderpreis ging an Christian Lünig.

Die Ausstellung ist bis zum 29. August täglich von 10 bis 18 Uhr in der Galerie im IPP zu sehen. Der Eintritt ist frei.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Zur Redakteursansicht