Forschung live!

Tag der offenen Tür im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Greifswald am 20. Oktober 2012

10. Oktober 2012

Der Bau der Fusionsanlage Wendelstein 7-X schreitet voran: Inzwischen zeigt sich der Anlagenkern in seiner endgültigen Gestalt. Am Tag der offenen Tür – veranstaltet am Samstag, den 20. Oktober 2012 von 10 bis 17 Uhr – können sich Besucher im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Greifswald von diesem Fortschritt überzeugen.

Mit Wendelstein 7-X, der weltweit größten und modernsten Anlage ihrer Bauart, ist man auf der Suche nach einer neuen umweltfreundlichen Energiequelle, der Kernfusion. Forschungsziel ist ein Kraftwerk, das – ähnlich wie die Sonne – Energie aus der Verschmelzung von Atomkernen gewinnt.

Bei Führungen, Filmen, Experimenten und Vorträgen können Sie die Forschung im IPP Greifswald hautnah erleben.

Das Vortragsprogramm:

10:30 Uhr
Reichen die Rohstoffe für die Energiequellen der Zukunft?
(Prof. Alexander Bradshaw)

11:30 Uhr
Endspurt bei der Montage von Wendelstein 7-X
(Dr. Lutz Wegener)

12:30 Uhr
Strahlenschutz an Wendelstein 7-X
(Prof. Thomas Klinger, PD Dr. Hans-Stephan Bosch)

13:30 Uhr
Reichen die Rohstoffe für die Energiequellen der Zukunft?
(Prof. Alexander Bradshaw)

14:30 Uhr
Endspurt bei der Montage von Wendelstein 7-X
(Dr. Lutz Wegener)

15:30 Uhr
Strahlenschutz an Wendelstein 7-X
(Prof. Thomas Klinger, PD Dr. Hans-Stephan Bosch)

Zu sehen ist außerdem die Wanderausstellung „Wunderkammer Wissenschaft“ der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren.

Für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren gibt es ein eigenes Programm zum Anfassen und Mitmachen.
Die Cafeteria ist geöffnet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zur Redakteursansicht