Buchstabe T

Tritium

Tritium (T) oder „überschwerer Wasserstoff“ ist ein Isotop des Wasserstoffs. Sein Atomkern besteht aus einem Proton und zwei Neutronen.

Tritium ist die schwerste und die einzige radioaktive Variante des Wasserstoffs; es besitzt eine Halbwertszeit von 12,3 Jahren. Seine radioaktive Strahlung – Beta-Strahlung, das heißt Elektronen – ist zu energieschwach, um menschliche Haut von außen durchdringen zu können. Für Lebewesen wird sie schädlich, wenn das Tritium durch Einatmen, Essen, Trinken oder Diffusion durch die Haut vom Körper aufgenommen wird. Einmal in den Körper gelangt, besitzt Tritium dort eine effektive biologische Halbwertszeit von etwa zehn Tagen.

Durch die Höhenstrahlung entstehen in den oberen Atmosphärenschichten auf natürliche Weise ständig geringe Mengen an Tritium; wegen der kurzen Halbwertszeit beläuft sich das abgeschätzte Weltinventar jedoch nur auf sieben Kilogramm.

Als Brennstoffbestandteil für ein Fusionskraftwerk kann Tritium aus dem reichlich verfügbaren Element Lithium mit Hilfe der beim Fusionsprozess entstehenden Neutronen direkt im Kraftwerk hergestellt werden.

 
loading content