Highlights 2022

Forschungsnachrichten aus dem Bereich Plasmarand und Wand

23.5.2022: Verbessertes Verständnis der Turbulenz am Plasmarand durch Messungen mit einem „Ball-Pen“-Sondenkopf für hohe Wärmelasten
Turbulenz spielt in Tokamaks eine vielschichtige Rolle. Während niedrige Turbulenzniveaus notwendig sind, um guten Einschluss (H-Mode) zu erreichen, ist ein gewisses Maß an Turbulenz in der Abschälschicht für die Leistungsabfuhr von Vorteil, da es den radialen Transport erhöht und damit die Leistung über einen größeren Bereich verteilt. [mehr]
14.03.2022: Stoß-Strahlungsmodell für eine präzisere Ermittlung von Plasmaparametern aus der Heliumstrahldiagnostik
Mit einer Heliumstrahl-Diagnostik können lokale Elektrondichte und –temperatur am Plasmarand mit hoher raumzeitlicher Auflösung gemessen werden. Dazu wird Helium als thermischer Strahl injiziert, und die aus der Wechselwirkung mit dem Plasma resultierende Lichtemission mit Hilfe eines Stoß-Strahlungsmodells ausgewertet. [mehr]
1.3.2022: <strong>Transiente Energieverluste von I-Mode-Plasmen in zukünftigen Fusionsreaktoren</strong><br />&nbsp;
Eine Zusammenarbeit zwischen dem IPP und dem MIT (USA) brachte neue Erkenntnisse über Relaxationsereignisse am Rand von I-Mode-Plasmen
  [mehr]
26.01.2022: Zwei junge E2M-Wissenschaftler erhalten EUROfusion-Stipendien
In diesem Jahr haben zwei junge Wissenschaftler von E2M erfolgreich EUROfusion-Stipendien erhalten. [mehr]
Zur Redakteursansicht